Bäume

Bäume

bildschirmleer()
geschwindigkeit 100

Wir fassen die Befehle, um einen Baum zu zeichnen, zusammen in einer Funktion, die wir baum nennen. Alle Zeilen, die zu der Funktion gehören, werden eingerückt. Der Block wird eingeleitet durch das Symbol -> (wie beim wiederhole-Befehl), und wir geben diesem Funktionsblock den Namen baum.

baum = ->
  stiftfarbe schwarz
  rechts 90

  fülle braun
  links 80
  vor 100
  rechts 80
  vor 30
  rechts 80
  vor 100
  rechts 100
  vor 65

  fülle()

  stifthoch()
  rechts 90
  vor 110
  links 55
  zurück 50
  stiftrunter()

  fülle grün
  wiederhole 6, ->
    vor 100
    rechts 60

  stifthoch()
  rechts 55
  zurück 80
  rechts 90
  vor 180
  links 90
  stiftrunter()

Wir bringen den Igel in eine Startposition

stifthoch()
zurück 150
links 90
vor 250
rechts 90
stiftrunter()

Diese Funktion können wir nun mehrfach aufrufen. Beim Aufruf müssen Klammern () nach dem Funktionsnamen angegeben werden.

baum()
baum()
baum()